WANDERN AUF MALLORCA

bekannt aus der Presse

Sommer & Herbst Tagestouren 2020

April - Mai - Juni und September - Oktober - November

Premium Tour
Montag und Donnerstag 7.00 Uhr: Abenteuer im berühmten Canyon - Durch die Felsenschlucht ins türkisblaue Paradies in Sa Calobra

Die Torrent de Pareis Tour führt durch einen der eindrucksvollsten Canyons Europas und dem spektakulärsten auf Mallorca. Der Torrent lässt sich nur bei gutem Wetter, niedrigen Wasserständen und Trockenheit machen. Gute Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und festes Schuhwerk mit rutschfestem Profil sind unbedingt nötig.

Ca. 40 min. Fahrt durch das Gebirge bis an die Finca Escorca. Erster einstündiger, gerölliger Abstieg über einen Serpentinenpfad durch Dissgraswiesen bis zum Bachbett. Bald zwischen 300m hohen Felswänden erreichen wir die Stelle S'Entreforc, an der sich der Torrent des Gorg Blau mit dem Torrent de Lluc vereint. Hier erkunden wir kurz die bizarre Schönheit von Sa Fosca. Weiter abwärts im Felsenparadies werden wir über, zwischen und durch Felsblöcke, Kletterpassagen, Felsbarrieren und Engstellen klettern, krabbeln, rutschen und springen. Einheimisches Picknick im Freien.Wir wandern wieder ca. 15 min. auf Kiesboden durch ein weites Becken, bevor wir die Mündung mit einem Kiesstrand erreichen, das Tor zum Paradies. Badegelegenheit. Erst durch einen Fussgängertunnel und danach über eine Promenade erreichen wir den versteckten Hafen von Sa Calobra. Bei ruhigem Meer - Bootsfahrt zurück.

Schwierige Kletterwanderung durch die Paradeschlucht – Ca.8km. Höhe: 620m bergab.

 

Dienstag 8.30 Uhr:- NEU Atemberaubende Rundwanderung um unseren vergessenen, aber imposanten Hausberg "Puig de Bàlitx"

Aus dem Hafen heraus wandern wir bergauf, sehr bald durch gepflegte Terrassenfelder bis zum Coll de S'Illa. Weiter geht es erst breit und bequem durch Olivenhaine, die direkt oberhalb der vielfarbigen Steilküste liegen, danach über einen steinigen Küstenpfad mit herrlichen Panoramen auf die mallorquinische "Costa Brava" nördlich des Hafens von Sóller, bis wir die erste alte Schmugglerkletterpassage erreichen. Nach der zweiten Schlüsselstelle, ein alter Jägerpfad, bringt uns ein karstfelsiges Gebiet steil bergauf, an uralten knorrigen Olivenbäumen vorbei mit herrlichen Ausblicken auf die umliegende Bergwelt, bis zum Coll de Bàlitx.

Deftiges Mittagessen bei einem Berghäuschen. Bergab auf Schleichwegen über privates Gelände im Mischwald an der Bâlitx Quelle vorbei erreichen wir das verlassene Bergtal Sa Figuera und den Hafen.

Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind für diese Tour unbedingt nötig.

Schwierige Bergtour – Ca.13km. Höhe: Ca.420m bergauf und bergab.

 

Mittwoch 8.45 Uhr: Neue & exklusive Strecke Kunstgenuss auf den steinigen Spuren der Vergangenheit oberhalb des romantischen Bergdörfchens Valldemossa - einmals anders

Ca. 30min. Busfahrt zum Ausgangspunkt, der zwischen Deià und Valldemossa liegt. Zuerst wandern wir über einen privaten Schleichweg, vorbei an einem dramatischen Felsengarten und dann weiter auf einem alten Küstenbewachungsweg mit einmaligen Ausblicken auf den Port de Valldemossa und auf die bizarre Steilküste. An der letzten bewohnten Einsiedelei Mallorcas vorbei folgt nun ein steiler Aufstieg durch Steineichenwald über gesperrtes und privates Gelände in das imposante Teix-Gebirge bis auf die Talaia Vella Spitze (840m). Wir befinden uns auf den ersten angelegten Panoramaweg weltweit, dem romantischen Reitweg des Erzherzogs Ludwig Salvator von Habsburg Österreich, mit herrlichen Panoramen auf die Bucht von Palma und die Nordküste. Einheimische Mittagsmahlzeit im Freien. Bergab geht es nun über Geröllpfade und alte Karrenwege durch Mischwald bis zum Bergdorf Valldemossa. Rückfahrt.

Mittelschwere bis schwere Bergtour – Ca.13km. Höhe: 450m Aufstieg, 430m Abstieg.

 

Freitag 8:30 Uhr: NEU Einzigartiges Naturwunder! Durch aromatischen Kiefernduft bei frischer Meeresluft einmal anders.

"Sicherlich einer der schönsten Flecken der Welt."- Zitat: Erzherzog Ludwig Salvator von Habsburg Österreich

Fahrt zum Wohngebiet Son Olesa, bei Valldemossa gelegen. Über privates Gelände wandern wir mit schönen Ausblicken auf das Teix-Gebirge und auf das Bergdorf Valldemossa zum Aussichtspunkt mit Meerblick: Mirador des Pí.

45 minütiger steiniger Abstieg in Serpentinen auf einem alten Mulipfad durch Mischwald zum abgelegen Port de Valldemossa. Weiter geht es, zuerst über einen Schleichweg kurz steil bergauf und danach gemütlich auf einem Anliegerweg entlang der bizarren Steilküste (Michael Douglas Finca inklusive) bis zum idyllischen, kleinen Fischerdorf S¨Estaca mit herrlicher, filmreifer Meereskulisse. Spätes einheimisches Picknick im Freien. Ein alter Reitweg führt uns im Steineichenwald knapp eine Stunde bergauf, vorbei an mehreren Aussichtspunkten bis zum alten Bewachungsweg “Camí de S¨Escolta“ mit gigantischen Panoramen auf die Nordwestküste. Auf einem angenehmen Wanderweg geht es vorbei an uralten knorrigen Olivenbäumen auf ein Plateau bis zum romantischen Bergdorf Valldemossa. Trinkpause und Busfahrt zurück.

Mittelschwere bis schwere Wanderung – Ca.14km. Höhe: 420m bergab und 500m bergauf.

 

Samstag 10.00 Uhr: NEU Weinverkostung & Wandern an der mallorquinischen "Weinstrasse"

Fahrt in Richtung Sencelles zum Weinanbaugebiet Binissalem auf der Ebene Mallorcas.

Leichte Wanderung auf breiten Landwirtschaftswegen, durch eine unbekannte und wildromantische Landschaft Mallorcas, mit unvergesslichen Ausblicken auf das weite Tramuntana Gebirge und auf die hügelige Inselmitte mit ihren Dörfern. Wir wandern gemütlich, vorbei an Mandelplantagen und Ackerfeldern, bis zum friedlichen Weiler Jornets und weiter an Weinbergen vorbei, bis wir unser Ziel erreichen, ein einheimisches familienbetriebenes Weingut. Weinverkostung mit einheimischen Spezialitäten zum knabbern. Nachmittags Erholungsspaziergang und Rückfahrt.

Leichte Wanderung – Ca.6km.

 

Samstag 8.30 Uhr: Die verbotene Route... Rundwanderung über die private Finca S´Arrom, Es Cornadors und die Schlucht von Biniaraix

Fahrt nach Sóller. Nach einer guten Stunde Aufstieg über einen Serpentinenkarrenweg durch schattigen Steineichenwald und an alten Terrassengärten vorbei erreichen wir die exklusive Finca S´Arrom (Das Durchwandern dieser Finca ist nur begrenzt oder mit Wanderführer erlaubt). Knapp einstündiger weiterer Aufstieg bald über die Waldgrenze bis zur karstigen Bergspitze Cornadors ( 955m ). Bei klarer Sicht reizvolle Aussichten in die Schlucht von Biniaraix, das Tal von Sóller und das Puig Major-Massiv. Der steinige Pfad führt uns schon bald bergab ins einsame Tal von l´Ofre hinein. Danach anstrengender Abstieg über einen uralten Kopfsteinpflasterweg in die gigantische Schlucht. Späte einheimische Mittagspause an einer kleinen, rustikalen Berghütte im urigen Olivenhain. Der Weg, der sich zwischen Steilwänden und Terrassenfeldern hindurch schlängelt führt uns weiter ins Bergdorf Biniaraix und anschliessend wieder durch Zitrusplantagen bis in die Stadt Sóller. Rückfahrt mit dem Orangenexpress zum Hafen .

Schwere Bergtour – Ca.14km. Höhe: 850 m bergauf und 910m bergab.

 

Sonntag 8.00 Uhr: Auf Abwegen unterwegs durch das Naturschutzgebiet Parc Natural de Llevant in Artà an der Nordostküste

Ca.75 min. Fahrt übers Flachland zum Ort Betlem. Einstündiger Aufstieg über einen alten Pilgerweg bis zur Einsiedelei Betlem. Weiter Aufstieg über den GR-222 und danach hinab mit Aussichten auf das Artà Hinterland bis zum "Gefangenen Weg". Der Schotterweg führt uns breit und leicht bergauf an einer velassenen Kaserne vorbei und bald mit Panoramen auf die unberührte Küste von Artà und die Nachbarinsel Menorca bis zum "Pas des Porcs". Picknick unterwegs. Ein schmaler, steiniger Schleichpfad führt uns erst über eine felsige Schlüsselstelle und danach ca. ½ Stunde steil an Schneidegrasfeldern vorbei bald auf einem breiten Forstweg oberhalb naturbelassener Buchten bis Betlem zurück. Rückfahrt.

Mittelschwere bis schwere Bergtour – Ca.12km. Höhe: von 40m auf 340m, bergab auf 240m, bergauf 330m und wieder bergab auf 40m.

 

Sonntag 8.30 Uhr: NEU und exklusiv! Auch nur Sonntags... unterwegs auf dem attraktiven Panoramaweg rund um den unbetretenen Puig Caragoler in Lluc

Ca. 50min. Fahrt durch das Gebirge bis zum Coll de Femeníes.
Ein bequemer alter Karrenweg führt uns an alten Plantagen und an den schön gelegenen privaten Fincas Femeníes vorbei mit herrlichen Ausblicken auf die Bucht von Pollença und auf die Halbinsel Formentor und danach auf einer Piste weiter bis zum Coll Ciuró.

Auf dem Nordhang wandern wir erst übers Ackerland bergab und danach bergauf durchs felsige Gebirge bis zum Coll des Pinetons mit herrlichen Ausblicken auf den Nordhang des Puig Roigs und auf die schroffe und naturbelassene Steilküste. Ein schmaler Bergpfad führt uns erst bergab und danach bergauf durch Schneidegrassfelder zum Coll del Ases. Spektakuläre Aussichten auf die höchsten Berge Mallorcas und auf das ganze Tal von Lluc. Einheimische Mittagsmahlzeit unterwegs. Abstieg auf einem alten Eselspfad am Berghang entlang zu den gepflegten Ländereien des privaten Landguts Mossa. Kaffeepause im Lluc und Rückfahrt.

Mittelschwere Bergtour – Ca.11Km. Höhe: 300m bergauf und bergab.

 

 

Treffpunkt für Wandertouren

Der Treffpunkt an allen Wandertagen ist am Hotel Es Port Parkplatz.

Kondition, Trittsicherheit, Gesundheit und ordentliche Wanderschuhe wie Wetterbekleidung sind erforderlich. Getränke (Wasser), Obst, Kekse für zwischendurch sind selbst mitzubringen. Bei den einheimischen Picknicks im Freien wird ausschliesslich kostenfrei mall. Landwein angeboten. In den Lokalen sind die Getränke nicht im Reisepreis inbegriffen.

Dienstleistung:

Versicherung, private Reisebusse, Bahn-und Schifffahrten, einheimische ausgebildete deutschsprachige Bergführung, Finca Wegerechte und Mautgebühren, Wanderdiplom und einheimische Picknicks inkl. Landwein oder warmes Mittagessen bei der Wanderung.

Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

Preise 2020:

6-tägige Wanderwoche: 300€ pro Person

5-tägige Wanderwoche: 260€ pro Person

4 Wandertage: 210€ pro Person

3 Wandertage: 160€ pro Person

Tageweise buchbar: 55€ pro Person

Premium Touren: 58€ pro Person

Voraussetzung/Ausrüstungsliste/Organisation.

Die Wanderwege auf Mallorca sind fast ausschliesslich in exklusivem Privatbesitz und sehr oft steinig und geröllig.

Gute Kondition, Gesundheit und Trittsicherheit sind daher wichtigeVoraussetzungen. Feste Wanderschuhe mit gutem Profil, Rucksack, Trinkflasche und Regenschutz sind erforderlich. Teleskop-Wanderstoecke sind von Vorteil.

Das Picknick für unterwegs muss teilweise selbst im Rucksack getragen werden.

Zu den Picknicks wird ausschliesslich kostenfrei mallorquinischer roter Landwein angeboten. Im Vordergrund unseres Programms stehen: Geniessen und Erleben der Landschaft, Spass und Freude am Wandern, wissenswerte Kenntnisse über Flora & Fauna erlangen, faszinierende Erfahrungen sammeln über Land & Leute und schliesslich ein Reinschnuppern in die kulinarischen Highlights der einfachen, echten mallorquinischen Küche.